produzent

Dänisches Lakritz wie frisch gepflückt

Hattesens Konfektfabrik, Dänemark

Jette und Claus Hattesen leben seit über 25 Jahren auf der dänischen Insel Aero. Im dort von ihnen gegründeten Café Aroma entstand die Idee, ein wirklich gutes Lakritzkonfekt herzustellen. Sie experimentierten lange, bis diese aromenintensiven kleinen Kissen so schmeckten, wie sie sollten.

Aus der kleinen Manufaktur wuchs nach und nach eine kleine Fabrikation, aufgebaut in einer Garage. Sie spiegelt den Geist der kleinen Insel wider: ‚Alles ist möglich, jeder hilft jedem und wir finden für alles eine Lösung‘, so beschreibt es Claus Hattesen.

 

An der Wand hängen die Seifenkisten, mit denen der Sohn der Vermieterin und Claus einmal im Jahr ein Rennen veranstalten, und er darf weiterhin die Werkstatt mitnutzen.

Die Beeren, Früchte und anderen Rohstoffe sind von bester Qualität und Intensität. Die Früchte und Beeren werden alle in reifem Zustand gefriergetrocknet und geliefert. Das Lakritz, gekocht aus Vollkornreismehl und 10% rohem Lakritz, verleiht dem Konfekt eine große Tiefe und einen langanhaltenden Geschmack. In industriellem Lakritz sind es nur 2-3%. Die Schokolade stammt von einem dänischen Produzenten, der Bean to Bar arbeitet. Qualität ist für Hattesen, wenn man jede einzelne Schicht schmeckt.